"1000jähriger Tango"

(entstanden für eine Inszenierung, die in den Wirren des Kriegsendes 1945 spielte)

 

Es stehen wohl tausend Sterne und warten

Es mischen wohl tausend Spieler die Karten

Wer spielt den Helden, wer spielt den Narren

Wer wird noch tausend Jahre verharren?

 

Es hocken wohl tausend Krähen und schweigen

Es lauschen wohl tausend Täter den Geigen

Legt man um unsre Hälse die Schlingen

Lasst uns von Helden und Narren noch singen...

 

Spielt süßer den Tod

Seht am Horizont den Himmel so rot

Ausgelöscht sind tausend Lichter 

Und tausend Gesichter

Die schau'n aus der Ferne zu uns her

 

Spielt süßer den Tod

Denn dann kommt die Welt vielleicht noch ins Lot

Tausend Spieler mischen Karten

Die Sterne, sie warten

Auf das große Flammenmeer

 

Spielt süßer den Tod

Seht am Horizont den Himmel so rot

Ausgelöscht sind tausend Lichter 

Und tausend Gesichter

Die schau'n aus der Ferne zu uns her

 

Spielt süßer den Tod

Denn wir brachen auch das höchste Gebot

Tausend Feuer fallen nieder

Es schweigen die Lieder

Dort im großen Flammenmeer